Massage

Massage

Sich einfach fallen lassen und der wohltuenden Wirkung der Massage hingeben. Grenzenlose Entspannung fühlen und sich durch kundige Hände Gutes tun lassen. Kein Luxus, sondern regelmäßiger Genuss, der gleichermaßen Körper und Seele streichelt.

 

Manuelle Lymphdrainage

Die überaus angenehme und entspannende Wirkung der Lymphdrainage beruht auf einer Weiterleitung der Gewebsflüssigkeit über die Lymphgefäße. Diese sanfte Grifftechnik fördert den Abfluss der Lymphflüssigkeit und die Filterwirkung der Lymphknoten. Es kommt zur Reinigung der Körperflüssigkeit und zu einer vermehrten Bildung und Ausschwemmung von weißen Blutkörperchen, die wesentlich zur Immunabwehr des Menschen beitragen. Somit stärkt die Lymphdrainage die Regeneration, die Abwehrkräfte und das gesamte Immunsystem.

Anwendung: zur Entwässerung und Entschlackung bei Stauungen, Schwellungen und Wasseransammlungen im Gewebe, postoperative Nachbehandlungen, bei Kopfschmerzen und Migräne, Stressabbau.

Bei einigen Indikationen übernimmt die GKK die Kosten:

Lymphödeme nach Lymphnodektomie, Sklerodermie, Morbus Sudeck Stadium I + II, Lymphödem nach Radiotherapie und postoperativ, nach Amputationen, nach handchirurgischen Eingriffen etc.

Fußreflexzonen-Massage

Die Fußsohle ist ein Spiegel unseres inneren Aufbaues. Jedes Organ, jede Drüse und jeder Körperteil ist als Reflexzone am Fuß angelegt. Durch Massage der Reflexzonen wird der Allgemeinzustand verbessert, indem sich Verspannungen lösen, Organe besser durchblutet werden und das Herz-Kreislaufsystem angekurbelt wird. Außerdem werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.

 

SCHRÖPFEN UND SCHRÖPFKOPF-MASSAGE

Beim Schröpfen werden dem Körper Toxine entzogen, die sich im Laufe der Jahre im Gewebe angesammelt haben. Gleichzeitig wird der Blut- und Lymphstrom verbessert und es kommt zu einer sofortigen Entsäuerung und Entschlackung des Bindegewebes. Die Schröpfmethode wirkt durch das erzeugte Vakuum auf die tiefen Schichten des Bindegewebes und das Gefäßsystem ohne die inneren Organe zu belasten. Durch das Schröpfen wird der Stoffwechsel  angeregt und die körpereigenen Abwehrkräfte werden gestärkt.

Bei der Schröpfkopfmassage wird ein Schröpfkopf auf die eingeölte Haut aufgesetzt und dann auf bestimmen Problemzonen, z.B. Verspannungs-, Schmerz-, Fetteinlagerungsbereichen (Zellulitis) verschoben. Diese Arte der Massage hat eine sehr starke durchblutungsfördernde und entschlackende Wirkung.

 

Wellnesscenter Langenstein

Georgestraße 27
4222 Langenstein
Telefon: +43 7237 4300-14
manuelaaichinger@gmx.at